Christliche Schule Hardt nutzt Solarenergie

Christl.Schule.Hardt.jpg

Die Christliche Schule Hardt erhält ein Solarwerk-Vordach für ihre Schüler.
Nun können die Schüler ihre Scooter und Fahrräder im Trockenen abstellen und die Schule produziert Solarstrom für den Eigenverbrauch.

Zum Einsatz kommen hocheffiziente 275 Watt(peak) Solarmodule aus monokristallinen Zellen. Acht Module produzieren bis zu 2.200 Watt(peak), ausreichend zur Deckung des Energiebedarfs für Beleuchtung, Belüftung und Bürogeräte am Tag. Am Wochenende wird die Sonnenenergie zur Warmwasseraufbereitung durch eine Wärmepumpe genutzt.

Die untere Montageschiene dient gleichzeitig als Regenrinne.

Hier geht es zum Monitoring-Portal: Monitoring solarwerk.de CSH

Christl.Schule.Dreiecke.jpg

Christl.Schule.Vordach.jpg

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *