270 Wp LG Solarmodul MonoX LG270S1C-B3

Monokristallines Solarmodul von LG Electronics im Standardformat (3 x 5 Ziegeln)

Die Solarzellen sind homogen dunkel. Es sind keine Kristallrefklektionen sichtbar.

Die Zellen der neuen Baureihe (B3 2014/2015) haben eine bessere Antireflektionsschicht, so dass die Sonnenstrahlen noch effektiver genutzt werden. Die Zelleffizienz ist nun besser als die Vorserie G3 (2013/2014). Somit bietet LG seine MonoX B3 Module in höheren Leistungsklassen an: 265, 270, 275 und 280 Watt(peak) jeweils mit positiver Leistungstoleranz (bis +3%); G3 (2013/2014) lag zwischen 250 bis 265 Watt(peak).

Die Rahmen sind schwarz eloxiert und weisen eine weiße Rückseitenfolie auf. Somit sind die für monokristalline Module typischen Merkmale, weiße Punkte, erkennbar.

Bei der Verarbeitung hat der Rahmendesigner auf den Solarteur Rücksicht genommen, denn die Aluminiumkanten sind abgerundet und liegen mit nur 35 mm Stärke gut in der Hand. Das Modul wiegt nur 16,8 kg und läßt sich gut alleine auf dem Dach tragen. Ebenso sind die Kabel an den Seiten mit dünnen Kabelbindern befestigt, die sich ohne Schneidwerkzeug lösen lassen. (Wettbewerber haben u.a. Klebeband und sogar schwarzes Isolierklebeband, das sich nur mit einem Messer durchtrennen lässt.) Ein lästiges Nachschauen, wo welche Polung ist, entfällt. (Schott hatte Clips, die dann zur nachträglichen Kabelbefestigung benutzt werden konnten… ein Nachruf!)

Man könnte meinen, der Designer war selbst auf dem Dach oder aber er hat seinen Kunden gut zugehört. Oder man hat auf das Vorbild von BP Solar geschaut, die das Designhaus Porsche das Modul hatten entwerfen lassen. Auch wenn die Rahmen schwarz eloxiert sind, so geben sie beim Klemmen (Schletter) das Gefühl, sie seien lackiert worden, da die Oberfläche sehr glatt und etwas rutschig ist, d.h. wir empfehlen die Verwendung von Klemmen mit PE-Krallen, damit die Module beim Anziehen nicht verrutschen. Auf jeden Fall spart sich der Solarteur etwas Arbeitszeit pro Modul.

Unser Fazit:

Mit der hochwertigen Verarbeitung und hohen Effizienz zeigt LG Electronics, dass asiatische Produkte (Made in South Korea) nicht günstiger als europäische Module sind. Von den drei Modellreihen (MonoX, MonoX Black, MonoX NeON) hat MonoX das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Ästheten, die eine homogene schwarze Fläche auf dem Dach wünschen, raten wir zum MonoX Black Modell. Und für Porsche Fahrer (mit Poggenpohl Küchen), die ein besseres Gewissen haben wollen, empfehlen wird das MonoX NeON Modell.

Zu LG Electronics:

LG fertigt ausschließlich monokristalline Solarmodule mit hoher Leistung. Preislich liegen sie dadurch etwas höher als polykristalline Module europäischer Hersteller.

Original PDF Datenblatt vom Hersteller: LG Solarmodul MonoX LGxxxS1C-B3
(Ein neues Fenster wird geöffnet!)

(To-Do: unter [Know-how] den Unterschied zwischen poly- und monokristallinen Solarzellen erklären.)

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.