Neue Produkte zur Intersolar 2015: LG NeON 2

Der koreanische Elektronikkonzern LG – bekannt durch seine LCD Fernseher und Smartphones – stellt auf der Intersolar 2015 in München eine neue Solarzellentechnologie vor: CELLO.

Anstatt der drei Ribbons auf der Vorderseite der Solarzelle sind nun 12 feine Drähte aufgebracht. Das LG NeON 2 Modul mit CELLO-Technologie ist eine Weiterentwicklung des LG NeON Moduls basierend auf monokristallinen n-Typ Zellen. N-Typ Zellen wurden bislang auch von Panasonic (vormals Sanyo) für ihre Hocheffizienz-Module eingesetzt. (Wobei das Patent von HIT-Zellen inzwischen ausgelaufen ist). LG schafft es, mit 19,5% Moduleffizienz den Abstand zum amerikanischen Leistungsführer Sunpower (bis zu 330 Wp und 22%) zu verringern, und befindet sich in der gleichen Liga wie Panasonic, aber noch kurz hinter Sunpower, welches zwischenzeitlich vom französischen Ölkonzern TOTAL akquiriert wurde.

LG wird für dieses Modul mit dem Intersolar Award 2015 ausgezeichnet.

Welche Vorteile bringt die 12 Ribbon-Technologie?

Feinere Drähte verdecken die aktive Solarzellenfläche in geringerem Maße. Die Vielzahl an Drähten verringert den elektrischen Widerstand und erhöht Spannung und Strom und somit die Leistung. Auf der Rückseite sorgt eine reflektierende Folie für einen Mehrertrag, denn die doppelte Zellenstruktur fängt die reflektierten Sonnenstrahlen ein.

Cell_Tech_EU<- Klicken Sie bitte auf die Grafik
(c) LG Electronics 2015

Hier die äußeren Werte:

60 Zellen (6 x 10 Zellen) Standard, 3 Strings, 3 Bypass-Dioden
Maße: 1,64m x 1,00m (= 5 x 3 Ziegel)
40mm Rahmenhöhe
Schwarz eloxierter Alurahmen
17 kg Gewicht
erhöhte Belastbarkeit 6000 Pa (Druck) und 5400 Pa (Sog)
MC4 Stecker

Innere Werte:

305 – 320 Wp (STC) bzw. 223 – 234 Wp (NOCT)
Spannung (MPP): bis 33,6 Volt
Strom (MPP): bis 9,53 Ampere
Nennstrom für die Seriensicherung: 20 Ampere

Garantien:

12 Jahre Produktgarantie (LG Konzern)
25 Jahre Leistungsgarantie bis auf 83,6% (lineare Garantie)

Unser Fazit:

Gerade für kleine Häuser, wie z.B. Reihenhäuser, eignet sich dieses Solarmodul, um auf kleiner Fläche die maximale Energie zu produzieren.

Selbst mit 12 Modulen (4 x 3 = ca. 20 m2 Dachfläche) werden bis zu 3,84 kWp erreicht, welches je nach Standort bis zu 4.600 kWh im Jahr produzieren kann.

Wir sind gespannt, wie sich das Modul preislich im Markt positionieren wird. Ebenso freuen wir uns, dass sich der sogenannte „Residential“ Solarmarkt vom Commodity-Markt zu einem Investionsgüter-Markt entwickelt. Kunden sind in der Lage, sich von ihren Nachbarn mit qualitativ hochwertigen Modulen, die man von der Straße sofort erkennen kann.

Nicht nur für Neubauten ist dieses Modul interessant, sondern auch für „Repowering“ für Bestandsanlagen.

Viele Interessenten fragen: „Lohnt sich noch eine Solarwerk-Anlage?“
Wir antworten: „Verdient Ihr Mercedes auch Geld?“

Aussicht:

LG Solar wird im Herbst 2015 ein All-in-Black NeON 2 anbieten –
mit einer Leistung von 300 Wp (STC) bzw. 220 Wp (NOCT).

Zusammen mit schwarz eloxierten Alu-Schienen ergibt es eine einheitliche Fläche.

Wir halten Sie auf diesem Kanal gerne auf dem laufenden.

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *